Testprojekt zum Beschneien des Gletschers an der Diavolezza-Talstation

Bild: Bartholet Maschinenbau AG, 8890 Flums

Seit Anfang Februar 2021, ist die neue Schneiseil- und Ice-Stupa-Testanlage an der Talstation Diavolezza im Oberengadin in Betrieb.
Eines der bedeutendsten Projekte zum Thema Klimawandel und Gletscherschmelze hat einen grossen Fortschritt erzielt – Ein Meilenstein im Kampf gegen das Gletschersterben.
Die Anlage soll es erstmals ermöglichen, Gletscher zu beschneien, um sie als Süsswasserspeicher zu erhalten. Die Hochschule Luzern entwickelte in Zusammenarbeit mit Bartholet und Bächler Top Track ein Schneiseil mit fünf Düsen. Solange Schnee auf dem Eis liegt, ist es geschützt. Schnee reflektiert die einfallende Sonneneinstrahlung und isoliert vor warmen Sommertemperaturen.
zum Bericht:

Mit Materiallieferungen von Umlenkrollen, Kettengehängen und Drahtseilstruppen konnte sich unsere Firma an dem Testprojekt zum Beschneien des Gletschers an der Diavolezza-Talstation beteiligen.